taupunkt.info

Meteorologie

Die Meteorologie ist eine naturwissenschaftliche Disziplin, die die physikalischen Prozesse und Gesetzmäßigkeiten in der irdischen Atmosphäre erforscht. Das Wort Meteorologie stammt aus dem Altgriechischen μετεωρολογία (meteorogia) ab und bedeutet “die Lehre von den überirdischen Dingen und Himmelskörpern”.

Die Meteorologie ist den Geowissenschaften untergeordnet und wird an vielen Universitäten weltweit gelehrt.

Die Aufgaben und Teilbereiche der Meteorologie

Zu ihren Hauptaufgaben gehört die deskriptive Beobachtung des Wetters und die Atmosphärenphysik. Außerdem untersucht die naturwissenschaftliche Fachrichtung die chemischen Vorgänge in der Lufthülle, wie beispielsweise das Treibhausgas und das Ozonloch, sowie die Himmelserscheinungen in der Atmosphäre.

Als bekannteste meteorologischer Anwendungsbereiche zählen die Vorhersage des Wetters und die Klimatologie.
Meteorologen beschäftigen sich nicht nur mit der Beobachtung des Wetters, sondern versuchen darüber hinaus die Wettererscheinungen und Wetterdaten wissenschaftlich aufzufassen, zu ordnen und zu erklären. Dadurch wird auch eine Berechenbarkeit und eine Prognosestellung des Wetters und des Klimas möglich.

Meteorologie bedeutet “die Lehre von den überirdischen Dingen und Himmelskörpern”

Meteorologie bedeutet “die Lehre von den überirdischen Dingen und Himmelskörpern”

Ob es regnet, bewölkt ist, die Sonne scheint, hagelt, schneit, gewittert oder stürmisch wird, die Meteorologen können Prognosen über das Wetter bis hin zu einer Woche stellen. Anhand von verschiedenen Messdaten und Methoden kann die Wetterprognose stattfinden.

So kann beispielsweise durch den Taupunkt in Kombination mit weiteren Faktoren, wie Luftdruck und Lufttemperatur, der zukünftige Wetterverlauf bestimmt werden. Des Weiteren liefern Datenmessungen von Luftdruck, Luftdichte, Windrichtung, Windstärke, Windgeschwindigkeit, Niederschlagsart, Bewölkung, Sichtweite, Niederschlagsmenge, Globalstrahlung und Albedo Aufschluss über die Wetterentwicklung.

Die Meteorologie ist eine sehr interdisziplinär ausgerichtete Naturwissenschaft, die eine Vielzahl von weiteren wissenschaftlichen Fachgebieten, wie die Physik, die Chemie, die Mathematik, die Informatik, die Biologie, die Geowissenschaften und auch die Medizin, berührt.

Man unterscheidet nach Verfahren zwischen der allgemeinen, der theoretischen, der experimentellen und der angewandten Meteorologie.

Weitere Teilgebiete, die nach räumlichen Gegebenheiten, aufgeteilt sind, stellen die Aerologie, die Aeronomie, die Mikrometeorologie und die Grenzschicht-Meteorologie dar.

Weiterhin gehören die glaziale, die maritime, die alpine, die polare und die tropische Meteorologie zu den Teilgebieten dieser Naturwissenschaft.